Alle Episoden

Episode
147
Menschen die handeln
Kluge Köpfe
Persönliche Geschichten

Dauereinsatz für eine gerechtere Welt

Für Menschenrechte, gegen Abschiebungen, noch eine Demo: die Wiener Aktivistin Sigrid Spenger weiß, wie mühsam und oft frustrierend der Kampf für eine bessere Welt ist. Und wie notwendig. Ihre Hilfe für Geflüchtete etwa an der jetzt bitterkalten Grenze zwischen Bosnien und Kroatien zeigt: humanitäre Krisen fordern unermüdlichen Einsatz. Ein Gespräch darüber, wie wichtig es ist, weiterzumachen.

Episode
146
Menschen die handeln
Kluge Köpfe
Persönliche Geschichten

So wird unsere Gesellschaft bunt, divers und vielfältig

15 Kinder, 15 Nationalitäten, 15 junge Menschen, die sich über jede ethnische Grenze hinweg verstehen. Ein Besuch bei der Hobby Lobby in Wien zeigt: Die Entfaltung der Kreativität sozial benachteiligter Kinder - meist mit Migrationshintergrund - ist die Grundlage von Vielfalt und Freundschaft. Standortleiter Dave über eine Initiative, die Hoffnung macht und die er selbst verkörpert. Herzerwärmend.

Episode
145
Menschen die handeln
Kluge Köpfe
Persönliche Geschichten

Worum es bei der Belarus - Polen Flüchtlingskrise wirklich geht

An der Grenze irren Menschen umher, die mit falschen Versprechungen dorthin gelockt wurden. Ihr Ziel: der Westen. Der aber rüstet immer weiter auf. In Worten und in Taten. Auf dem Spiel steht, was uns ausmacht - Menschenrechte, Demokratie. Die Migrationsforscherin Judith Kohlenberger von der Wirtschaftsuniversität Wien über die Krise und was sie tatsächlich bedeutet.

Episode
144
Menschen die handeln
Kluge Köpfe
Persönliche Geschichten

Sie lassen sich nichts mehr sagen

Sihaam Abdillahi und Christoph Kornitzer, Postmigranten, 17 Jahre alt, hatten genug: von Abschiebungen, die sie ungerecht fanden, von Abwertung und Ausgrenzung der Menschen, die anders aussehen als die meisten im Land. Sie gründeten #jugendstehtauf – die Jugendinitiative von morgen. Das wollen sie: ein menschliches Miteinander, unabhängig von Herkunft, Geschlecht und Sexualität. Hier sagen sie warum.

Episode
143
Menschen die handeln
Kluge Köpfe
Persönliche Geschichten

Ein guter Ort, um deine Stärken zu stärken

Das ist gut: der Wiener Verein ‘Fremde werden Freunde’ macht Menschen mit Fluchterfahrung oder Migrationsbiographie ein Angebot. Es heißt - auf Arabisch - ‘Azima’ und steht für Resilienz und innere Entschlossenheit. Darum geht’s: Ressourcen stärken, Schwierigkeiten meistern, Wohlbefinden fördern. Hilfe bei Traumata oder Diskriminierungserfahrungen. In Gruppen, Einzelcoachings oder Gesprächsrunden. Und das beste: das gesamte Angebot ist kostenlos.

Episode
142
Menschen die handeln
Kluge Köpfe
Persönliche Geschichten

Der Libanon versinkt im Chaos. Hier ist ein Funken Hoffnung.

Ein Jahr nach der Explosion im Hafen von Beirut wird der Libanon ein failed state. Drei Viertel der Bevölkerung ist ohne Job und kämpft ums Überleben. Was die Lage auch für Millionen syrischer Geflüchteter weiter verschlimmert. Jacqueline Flory, Initiatorin des Projekts “Zeltschule”, kennt die Verzweiflung, und eröffnet dennoch eine neue Schule. In Beirut. Gerade jetzt.

Episode
141
Menschen die handeln
Kluge Köpfe
Persönliche Geschichten

The Game

Gerade hat die ARD illegale Pushbacks an der kroatisch-bosnischen Grenze dokumentiert. Auch die Filmemacherin Manuela Federl erlebte das ganze Ausmaß der menschlichen Tragödie dort. Geflüchtete, die verzweifelt versuchen, in die EU zu gelangen. Und dabei oft an unrechtmäßigen Zurückweisungen und Misshandlungen scheitern. So entstand ihr intensiver Dokumentarfilm: “The Game - Spiel zwischen Leben und Tod”

Episode
140
Menschen die handeln
Kluge Köpfe
Persönliche Geschichten

Welt in Bewegung

Geht alles wieder von vorne los? Nach der Machtübernahme der Taliban werden sich, sagen vor allem konservative Politiker*innen, Abertausende aus Afghanistan auf den Weg zu uns machen. Kommt eine neue “Flüchtlingswelle”? So einfach ist das nicht. Doch Millionen sind weltweit auf der Flucht. Der Überblick über eine komplizierte Ausgangslage - und die unüberlegte Antwort der EU.

Episode
139
Menschen die handeln
Kluge Köpfe
Persönliche Geschichten

Keinen Bock auf Couch

Mit oder ohne Migrationshintergrund - sozial benachteiligte Kinder haben oft keinen Zugang zu Freizeitaktivitäten oder Weiterbildung nach der Schule. Die Vienna Hobby Lobby bietet ihnen wonach sie sich sehnen: Angebote für ihr kreatives Potential oder zum sportlichen Auspowern. Niederschwellig, kostenfrei. Motto: Kein Bock auf Couch. Gründerin Rosa Bergmann und Kursleiter Basl Oumari erzählen wie das geht.

Episode
138
Menschen die handeln
Kluge Köpfe
Persönliche Geschichten

Sea Eye: Rettung in letzter Sekunde

Das Mittelmeer ist eine der tödlichsten Fluchtrouten weltweit. Doch mehr Menschen als zuletzt riskieren dort aus Verzweiflung ihr Leben. Die Sea Eye - das Schiff der gleichnamigen NGO - hilft oft in letzter Sekunde. Unter gefährlichen Umständen und großem politischem Gegendruck. Was treibt die Retter*innen an? Pressesprecherin Sophie Weidenhiller war gerade selbst im Einsatz.

Episode
137
Menschen die handeln
Kluge Köpfe
Persönliche Geschichten

UNHCR: Menschenretter unter Druck

Seit 70 Jahren ist das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen Hüter der Genfer Flüchtlingskonvention - der weltweit wichtigsten Vereinbarung zum Schutz von Menschen auf der Flucht. Doch immer mehr Staaten schotten sich ab, die Konvention ist in Gefahr. Christoph Pinter, Chef des UNHCR-Österreich, über den unermüdlichen Einsatz für alle, die Schutz benötigen. Und das sind immer mehr.

Episode
136
Menschen die handeln
Kluge Köpfe
Persönliche Geschichten

Der Geschichten-Sammler

400 Menschen, 400 Stimmen. Der Wiener Journalist und Herausgeber Ernst Schmiderer hat die Lebensgeschichten von Geflüchteten publiziert, die nach Österreich gekommen, aber dennoch unsichtbar sind. Schmiderer hat sie eingeladen, ihre Geschichten zu erzählen, damit sie Gehör finden und wahrgenommen werden. Um zu dokumentieren: Es gibt uns. Wir sind hier. Und Teil dieser Gesellschaft.

Episode
135
Menschen die handeln
Kluge Köpfe
Persönliche Geschichten

Auf Tod und Leben

Das Mittelmeer wird - wie jedes Jahr - für viele Menschen auf der Flucht zur Todesfalle. Während die ‘Festung Europa’ weiter wächst, engagieren sich junge Menschen für Seenotrettung und Solidarität mit jenen, die sich verbrecherischen Schleppern anvertrauen. Die Kieler Aktivisten Sascha Letje und Julian Glaser erzählen, was sie antreibt und warum sie trotz allem die Hoffnung nicht verlieren.

Episode
134
Menschen die handeln
Kluge Köpfe
Persönliche Geschichten

Sie haben Angst und sind wütend

Sie kommen aus Afghanistan und leben jetzt in Deutschland und Österreich. Belal sorgt sich um seinen Bruder in Kabul, Yahya engagiert sich gegen Abschiebungen und Abdulla ist nach Kabul gereist um seine kranke Mutter zu sehen. Jetzt sitzt er dort fest. Sie eint ihre Angst um Verwandte und Freunde. Und ihre Wut auf Europas Flüchtlingspolitik.

Episode
133
Menschen die handeln
Kluge Köpfe
Persönliche Geschichten

Afghanistan – was nun?

Die Taliban haben die Macht übernommen. Was heißt das für die Menschen? Ein Terror-Regime wie von 1996 - 2001? Bei uns werden neue “Flüchtlingswellen” beschworen. Stimmt das? Die Menschenrechtsaktivistin Mechthild Geyer kennt Afghanistan gut und hat Angst um ihre Freunde dort. Judith Kohlenberger, Migrationsexpertin an der Wirtschaftsuniversität in Wien, analysiert die globale Lage und das europäische Krisenmanagement.