Mittelmeer 2: Operation Sophia

Gegen die Schmuggler. Und gegen die Menschen auf der Flucht.

Operation Sophia war eine europäische Militäraktion (zwischen 2015 und 2019) zur Bekämpfung von Menschenschmuggel und Schleusern. 2016 wurde ihr  Mandat um den Aufbau einer wirksamen libyschen Küstenwache erweitert. Auch hier stand die Seenotrettung keineswegs im Vordergrund.

Mitte 2019 wurde die Operation, trotz beschlossener Verlängerung, frühzeitig abgebrochen. Grund war die mangelnde Einigung innerhalb der EU hinsichtlich der innereuropäischen Verteilung geretteter Migrant*innen. Kritiker empfanden den Abbruch dieser Mission als weiteren Rückschlag für ein Europa der Humanität.


Quellen:

Neue Journey Stories direkt per Mail.
Vielen Dank! Du wirst von uns auf dem Laufenden gehalten.
Hoppla, da ist etwas schief gegangen. Versuch's nochmal!